Telefon: 0871 92292-421  |  E-Mail: pflegeschule@vhs-landshut.de

Realitätsnaher Unterricht mit Pflegepuppe „Nursing Anne“

Seit März 2023 ist die digitale Pflegepuppe „Nursing Anne“ an der Berufsfachschule für Pflege und Altenpflegehilfe insbesondere im „Skillstraining“ im Einsatz, um Pflegesituationen so realistisch wie möglich nachzustellen.

Praxisnahe Simulation

Die Puppe wird speziell für den praxisbezogenen Unterricht eingesetzt. So ist es möglich, Pflegesituationen und spezielle Pflegemaßnahmen in einer geschützten simulierten Umgebung zu erleben und zu erlernen.

Vielseitige Einsatzmöglichkeiten und interaktives Lernen

Nursing Anne wird überwiegend zur Behandlungspflege eingesetzt, um z.B. Vitalwerte wie Puls, Blutdruck oder Herzfrequenzen zu messen. Auch zur Simulation eines EKG`s gibt es verschiedene Programme, so können die Schülerinnen und Schüler realistisch mit kardiologischen Notfällen wie Herz-Rhythmus-Störungen oder Vorhofflimmern konfrontiert werden.
Die Realität geht hier sogar soweit, dass Nursing Anne Schmerzlaute wie ein echter Mensch erzeugen kann und sich ggf. sogar erbricht. Die Auszubildenden lernen somit bereits von Anfang an einen professionellen Umgang mit herausfordernden Pflegesituationen.

Zu den praktischen Übungen gehört auch die Blutabnahme über ein spezielles Schlauchsystem und die Versorgung diverser „Silikonwunden“ (z.B. Sakraldekubitus), die einfach aufgeklebt werden können.

Feedback und Reflexion

Wenn sich Nursing Anne am Ende gut versorgt fühlt, kann sie das sogar selbst mitteilen, denn unsere Lehrkräfte können über ein Mikrofon die Puppe sprechen lassen.
Ein weiterer Lernprozess erfolgt nach Abschluss der Übung, denn über Video-Aufzeichnungen haben unsere Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, ihre Handlungen zu reflektieren und Lernfortschritte zu erkennen.

„Nursing Anne“ setzt neue Maßstäbe in der Ausbildung von Pflegefachhelferinnen und –helfern sowie Pflegefachkräften. Durch diese realitätsnahe Lehrmethode ist nicht nur der Erwerb von fachlichem Wissen gesichert, sondern auch die Entwicklung von essentiellen praktischen Fähigkeiten, die in der Pflege unerlässlich sind. So werden unsere Schülerinnen und Schüler optimal auf ihre künftigen Herausforderungen in der Pflegewelt vorbereitet.